Warum das Messsen der TV-Quote in der Zielgruppe absoluter Schwachsinn ist!

Standard

Im Grunde war es eine Sensation. Mir stockte der Atem, als ich es las, und ich war mir sicher, dass dies die Welt – vor allem die Fernsehwelt – deutlich verändern würde. Ich glaube es war im Frühjahr 2010, und es stand im Spiegel. In einem kleinen, eingekästelten Interview gestand der frühere RTL-Boss Helmut Thoma, dass er die „Werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen aus der Not heraus erfunden hat, um RTL bei Werbepartnern besser aussehen zu lassen.

Helmut Thoma muss einem fast leid tun, wenn man ihm so zuhört: „Ich komm mir vor wie der Zauberlehrling, der nicht mehr beherrscht, was er entfacht hat“. Er weiß, dass die Einteilung in 14- bis 49-Jährige reine Willkür ist und wundert sich, dass selbst ARD und ZDF seiner Idee hinterherrennen und im Grunde verfallen sind. Er lächelt darüber: „Dabei hatte unsere Argumentation von Anfang an enorme Lücken“. Und was macht der Rest der Republik: Er fällt darauf rein. Werbeagenturen wie Sender.

Das ist jetzt nun schon ein paar Jahre her. Und jeder weiß es. Doch was ist passiert??? Nichts!

RTL hat weiter gemacht wie bisher. Das verwundert nicht. Das liebe RTL will ja auch nur Geld verdienen. Dass aber die Öffentlich-Rechtlichen weiterhin dem Zielgruppendogma hinterherdackeln erschließt sich mir nicht. Es erschloss sich mir noch nie, weil diese Sender darauf ja gar nicht angewiesen sein müssten. Jetzt, da sich die sogenannte „Zielgruppe“ als Schwachsinn entpuppt hat, machen ARD und ZDF trotzdem munter weiter. Aber warum? Keine Eier in der Hose, oder was? Will man an die Schwachsinn glauben? Oder ist man fehlinformiert? Ich weiß es nicht. Und niemand rückt mit der Sprache raus.

RTL ist da übrigens cleverer. Da auch die RTL-Zuschauer älter werden, hat der Kölner Sender seine Zielgruppe nach oben erweitertet. Nun stehen die 14- bis 59-Jährigen im Visier. Problem gelöst? Leckt mich. Ich liege in der neuen wie in der alten Definition der Zielgruppe genau in der Mitte – und was ich auf den Sendern sehe, ist zumeist ziemlich großer Schwachsinn. Ich würde mir lieber eine IQ-Quote wünschen. Nicht bei den Zuschauern, sondern bei den Machern!

Hier übrigens das Eingeständnis in Bild, Ton und Farbe! Ach ja, der Gefrierbrand ist auch erfunden. Das tut aber grad nix zur Sache. Do hock di nieda un I erzoil Dir jetzt, wie I die Leid verorschd hob:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s